Wappen Graubünden

Justiz Graubünden

Giustia dal Grischun

Giustizia dei Grigioni

Symbolbild: Brille auf offenem Ordner

Prozess- und Verfahrenskosten

Kostenpflicht im Rechtsmittel- und Klageverfahren

Die Verfahren sind grundsätzlich kostenpflichtig und in der Regel hat die unterliegende Partei die Kosten zu tragen. Mehrere Parteien tragen ihre Kosten zu gleichen Teilen, soweit die Behörde nichts anderes entscheidet. Die Rechtsmittelbehörde kann bei Aufhebung eines Entscheids über die Zuteilung der Kosten des Verfahrens vor der Vorinstanz entscheiden (Art. 73 VRG).

Kostenvorschuss

Die Behörde kann von der gesuchstellenden, der beschwerdeführenden oder der klagenden Partei einen Kostenvorschuss verlangen (Art. 74 Abs.1 VRG).

Ausnahmen zur Kostenpflicht Sozialversicherung 

Gemäss Art. 61 lit. a ATSG ist das kantonale Beschwerdeverfahren in Sozialversicherungssachen kostenlos. Gemäss Art. 69 Abs. 1bis IVG ist das Beschwerdeverfahren – in Abweichung von Art. 61 lit. a ATSG – bei Streitigkeiten um die Bewilligung von IV-Leistungen vor dem kantonalen Versicherungsgericht kostenpflichtig. Diese Kosten werden je nach Verfahrensaufwand und unabhängig vom Streitwert im Umfang von Fr. 200.-- bis Fr. 1'000.-- festgelegt.

Überdies sind die Gerichtsverfahren in einzelnen weiteren Rechtsgebieten (Opferhilfe, Arbeitsrechtsstreitigkeiten etc.) teilweise kostenfrei.

Nach oben